Mechanische Schließanlagen

Ein System aus mehreren Zylindern mit einer aufgebauten Schlüsselhirarchie. Angefangen von einem Generalhauptschlüssel, Hauptschlüssel, verschiedene Gruppenschlüssel bis hin zu den Eigenschlüssel. Die Schließanlage wird also dann benötigt, wenn verschiedene Zutrittsbereiche von unterschiedlichen Schlüsselberechtigungen genutzt werden. Wir unterscheiden dabei zwei Systeme: Wendeschlüssel- System (Winkhaus X-tra) und Zackenschlüssel- System (Winkhaus ZRV).

Zackenschlüssel, Sicherheitszylinder, Sicherheitsschloss, Gantner

Zackenschlüsselsystem

EPS-Technologie

EPS (Erweitertes-Profil-System) zeichnet sich durch ein patentiertes, mehrfach überlappendes Schlüsselprofil aus. Die Berechtigungsprüfung erfolgt auf mehreren Sicherheitsebenen.

Vorteile

  • 6 aktive Abfrageelemente und bis zu 20 zusätzliche Abfragepositionen prüfen die Schließberechtigung
  • Die doppelt wirkenden, massiven Stifte sorgen für eine hohe Sicherheit
  • Patentiertes Längsprofil
  • Optimierte Einschnittwinkel im Schlüssel
  • Integrierte Manipulationskontrolle
  • Hohe Verschleißfestigkeit durch Verwendung spezieller Neusilberschlüssel
  • Technischer, organisatorischer und gesetzlicher Schlüsselschutz (dank Kopierschutz, Sicherungskarte und Patente)
  • für Einzelschließungen und Schließanlagen
Wendeschlüssel, Zusatzsschloss

Wendeschlüsselsystem

Modularer Aufbau für mehr Flexibilität.

Die modular aufgebauten Zylinder lassen sich jederzeit einer neuen Türstärke anpassen. Der Vorteil: Bei veränderten Anforderungen, z. B. wenn eine Abteilung verlegt wird, zieht das keyTec X-tra System einfach mit. Alle Zylinder können an die verschiedenen Längen und Typen angepasst werden.

X-tra Schutz ist selbstverständlich!

Die X-tra Zylinder sind mit einem serienmäßigen Bohr- und Ziehschutz ausgerüstet. Mit dieser Schutzausstattung wird das unberechtigte Öffnen der Tür erheblich erschwert.

Von klein bis komplex – das X-tra für alle.

keyTec X-tra ist das perfekte System für Einzelschließungen und Schließanlagen, vom Einfamilienhaus bis zum Bürogebäude mit komplexer Schließhierarchie.

Mehrfachverriegelung Sicherheitszentrale Bregenz Gantner

Mehrfachverriegelungen - hoher Komfort bei dreifacher Sicherheit

Bereits beim Zuziehen der Tür erfolgt eine automatische Verriegelung durch zwei massive Schwenkriegel, die tief in die Schießleiste eingreifen. Ein Auseinanderziehen von Türrahmen und Türblatt mit Aufbruchswerkzeug wird dadurch erschwert. Eine Fehlschaltsicherung verhindert beim bestimmungsmäßigen Gebrauch das unbeabsichtigte Auslösen der Schwenkriegel. Das Öffnen der automatisch verriegelten Tür erfolgt wie gewohnt:

  • von innen mit dem Türdrücker
  • von außen mit dem Schlüssel
  • bei Motorfunktion mit z.B. Bio-Doorman


Zusätzlichen Schutz bietet die manuelle Verriegelung – durch eine Schlüsselumdrehung (360°) wird der Riegel im Hauptschlosskasten vollständig ausgefahren.

Motorfunktion

Optional kann die AV2-Verriegelung mit einer elektronischen Öffner-Funktion ausgerüstet werden. Ein Motor zieht die beiden Schwenkriegel und die Falle zurück. Der Motor lässt sich in dieser Ausstattung über einen Bio-Doorman oder ein Zutrittskontrollsystem ansteuern.